Magdeburg l Mit einem Großaufgebot haben Polizei und Feuerwehr am Donnerstag, 29.8.2019, nach einem vermissten Mann in der Nähe des Elbbahnhofs gesucht. Eine Frau hatte am Morgen gegen 7 Uhr auf einer Bank persönliche Dokumente sowie Bekleidung gefunden. Vom Inhaber gab es jedoch keine Spur. Daraufhin meldete sich die Frau bei der Polizei.

An den Suchmaßnahmen beteiligt waren zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei, ein Polizeihubschrauber sowie sowie ein Spürhund. Auch Kräfte der Wasserrettung der Berufsfeuerwehr Magdeburg samt Tauchergruppe kamen zum Einsatz. Gegen Mittag mussten die Suchmaßnahmen vorerst eingestellt werden, da sich keine weiteren Ansatzpunkte fanden. Bei dem Vermissten soll es sich um einen Mann Anfang 50 handeln. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um Suizid handelt.