Magdeburg l Eine 64-jährige Frau ist Montagmittag in Magdeburg mit einer Stichwaffe, vermutlich einem Messer, schwer verletzt worden. Der Täter ist noch auf der Flucht, erklärte eine Polizeisprecherin am Nachmittag gegenüber der Volksstimme. Seit den Nachmittagsstunden durchkämmen etwa 40 Beamte den Stadtteil Neu-Olvenstedt - dem Tatort. Zeitweise waren bis zu 100 Polizisten im Einsatz.

Was war geschehen?

Bislang geht die Polizei von vier Tatorten aus. Nach bisherigen Erkenntnissen raubte der Mann am Montagmittag an der Skaterbahn in der Johannes-Göderitz-Straße einem 14-Jährigen das Handy. Zudem schlug er dem Jugendlichen auf den Kopf. Die Freunde des Opfers verfolgten den Mann. Daraufhin warf dieser das Handy wieder weg.

Wenige Meter weiter stellte die 64-jährige Frau ihr Fahrrad ab. Sie kam gerade vom Einkauf. Der Mann stach auf die Frau ein. Sie wurde an Rücken und Kopf verletzt. Die Verletzungen der Frau sind schwer, aber nicht lebensbedrohlich.

Fahndung in Neu-Olvenstedt

Magdeburg (ag) l Nach einem unvermittelten Angriff auf eine 64-jährige Frau im Magdeburger Stadtteil Neu-Olvenstedt sowie weiteren Raubstraftaten sucht die Polizei am Montag fieberhaft nach dem Täter und weiteren Beweisstücken. Dafür schauen etwa 40 Beamte in jede Ecke, unter jeden Strauch und in jede Mülltonne.

  • Polizeibeamte treffen in Neu-Olvenstedt ein, um ihre Kollegen bei der Suche nach Täter und Beweisstücken zu helfen. Ein Mann hatte am Montag mehrere Straftaten begangen. Unter anderem stach er auf eine Frau ein. Foto: Stefan Harter

    Polizeibeamte treffen in Neu-Olvenstedt ein, um ihre Kollegen bei der Suche nach Täter und B...

  • Lagebesprechung der Polizei in Neu-Olvenstedt. Foto: Stefan Harter

    Lagebesprechung der Polizei in Neu-Olvenstedt. Foto: Stefan Harter

  • Polizisten halten in Neu-Olvenstedt Ausschau: Ein Unbekannter verübte dort am Montagmehrere Straftaten und verletzte dabei unter anderem eine 64-jährige Frau mit einer Stichwaffe an Kopf und Rücken. Foto: Stefan Harter

    Polizisten halten in Neu-Olvenstedt Ausschau: Ein Unbekannter verübte dort am Montagmehrere ...

  • Polizeieinsatz in Neu-Olvenstedt nach einem Messerangriff auf eine Frau. Foto: Stefan Harter

    Polizeieinsatz in Neu-Olvenstedt nach einem Messerangriff auf eine Frau. Foto: Stefan Harter

  • Polizisten schauen in Mülltonnen, in der Hoffnung, weitere Beweisstücke zu finden. Foto: Stefan Harter

    Polizisten schauen in Mülltonnen, in der Hoffnung, weitere Beweisstücke zu finden. Foto...

  • Polizeibeamte durchsuchen ein Gebüsch. Foto: Stefan Harter

    Polizeibeamte durchsuchen ein Gebüsch. Foto: Stefan Harter

  • Unter jedem Strauch könnten weitere Beweisstücke oder Hinweise zum Täter liegen. Foto: Stefan Harter

    Unter jedem Strauch könnten weitere Beweisstücke oder Hinweise zum Täter liegen. F...

  • An dieser Skateranlage soll nach ersten Erkenntnissen die Serie der Straftaten begonnen haben. Foto: Stefan Harter

    An dieser Skateranlage soll nach ersten Erkenntnissen die Serie der Straftaten begonnen haben. Fo...

  • Dutzende Polizisten suchten in Neu-Olvenstedt nach dem Täter. Foto: Thomas Schulz

    Dutzende Polizisten suchten in Neu-Olvenstedt nach dem Täter. Foto: Thomas Schulz

  • An diesem Hauseingang wurde eine Frau niedergestochen. Foto: Thomas Schulz

    An diesem Hauseingang wurde eine Frau niedergestochen. Foto: Thomas Schulz

Im Laufe der Ermittlungen wurden weitere Taten bekannt, die dem Mann zugeordnet werden. Eine detaillierte zeitliche Abfolge und Zuordnung ist aufgrund der zeitlichen Nähe der einzelnen Taten aber vorerst nicht möglich. Ebenfalls in der Nähe der Skaterbahn muss der Täter versucht haben, einem 63-Jährigen aus Magdeburg das Fahrrad zu entreißen, vermutlich um damit die Flucht anzutreten. Auch dieses Vorhaben misslang. In der Folge schlug der Täter dem 63-jährigen mit der Faust ins Gesicht. Am Olvenstedter Graseweg griff der Unbekannte eine 18-jährige Magdeburgerin an und trat dieser in den Bauch und stieß sie zu Boden. An der Hans-Grade-Straße stieß der Mann eine 50 jährigen Magdeburgerin um. Die Frau verletzte sich im Gesicht.

Der Mann ist weiterhin flüchtig. Er wird von der Polizei wie folgt beschrieben:

  • 1,75 bis 1,85 Meter groß,
  • 25 bis 35 Jahre alt
  • blaue Jeans,
  • graue Jacke,
  • schwarzes Basecap
  • laut Zeugin sprach er deutsch

Tatorte in der bisher angenommen Reihenfolge:

T1 Birkenallee (Skaterbahn)

T2 Johannes-Göderitz-Straße

T3 Olvenstedter Graseweg

T4 Hans-Grade-Straße