Top-Thema

Verkehr

Fahrrad in Magdeburg: Geisterrad muss nach Vandalismus ausgetauscht werden

Ein Magdeburger Geisterrad musste nach Vandalismus ersetzt werden. Sie sind Mahnmale für bei Verkehrsunfällen getöte Fahrradfahrer.

Von Stefan Harter 24.11.2022, 17:24
In Magdeburg musste ein sogenanntes Geisterrad nach Vandalismus ersetzt werden.
In Magdeburg musste ein sogenanntes Geisterrad nach Vandalismus ersetzt werden. Foto: Uli Lücke

Magdeburg - Neu aufstellen musste der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Magdeburg am 24. November 2022 ein weißes Fahrrad am Universitätsplatz. Im März 2010 war dort an der Ausfahrt in Richtung Norden ein 67-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall zu Tode gekommen. Als Mahnung für Autofahrer hatte der ADFC vor einigen Jahren ein sogenanntes Ghostbike, deutsch Geisterrad, aufgestellt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.