Magdeburg l Was dem Fußball recht ist, soll dem Handball nur billig sein. Deshalb verhandeln der SC Magdeburg und die Magdeburger Wohnungsbaugesellschaft (Wobau) über die Anmietung eines Ladengeschäfts im Nordabschnitt des Breiten Wegs für einen eigenen SCM-Fanshop. Dieser soll direkt gegenüber dem Katharinenturm liegen. Im Inneren laufen bereits die Ausbauarbeiten und auf dem Bauschild steht auch schon der künftige Zweck.

Ganz so klar ist der aber dann doch noch nicht. Auf Volksstimme-Nachfrage erklärt Doreen Neubert aus der Pressestelle des SCM, dass man sich derzeit noch in Gesprächen mit dem Wohnungsunternehmen befinde.

Start frühestens zur Saison 2019/20

Frühestens zur Saison 2019/2020 könnte man mit einer Eröffnung des vereinseigenen Fanshops rechnen. Ob an genannter Stelle ist fraglich: Dort soll im September 2018 zunächst die Wohnungsbörse der Wobau einziehen, wie ein Sprecher erklärt.

Es wäre an dieser Stelle die erste von zwei positiven Veränderungen. Denn auch der Verbindungsbau zwischen den Zehngeschossern soll nach Jahren des Verfalls aufgewertet werden. Die Wobau konnte ihn dem bauunwilligen Voreigentümer abkaufen und entwickelt nun eigene Pläne dafür. Welche, ist noch offen.