Contaku 2021

Fans japanischer Comics treffen sich im August wieder in Magdeburg

Es wird wieder bunt im Magdeburger Amo: Im August treffen sich nach einem Jahr Corona-Zwangspause wieder die Fans der japanischen Popkultur zur Contaku.

Von Ivar Lüthe
Fans der japanischen Popkultur treffen sich am 7. August 2021 wieder im Magdeburger Amo zur Contaku.
Fans der japanischen Popkultur treffen sich am 7. August 2021 wieder im Magdeburger Amo zur Contaku. Foto: privat/Anne Weinreich

Magdeburg - Fans japanischer Comics – auch Mangas genannt – kommen nach einem Jahr corona-bedingter Zwangspause im August wieder auf ihre Kosten. Denn am 7. August 2021 soll wieder die Contaku im Amo stattfinden, wie die Organisatoren jetzt informierten. Lange sei unklar gewesen, ob das Treffen stattfinden dürfe, sagt Mitorganisatorin Anne Weinreich.

Unter dem Motto „#schrödingers Contaku“ sind alle interessierten Besucher eingeladen, in der Zeit von 10 bis 22 Uhr im Amo Kulturhaus einen bunten Einblick in die japanische Popkultur und die gelebte deutsche Conventionszene zu gewinnen.

Seit mehr als zehn Jahren hat sich die Contaku Magdeburg als ein fester Termin im Kalender der Fans japanischer Popkultur etabliert. Doch nicht nur eingeschworene Fans sollen auf ihre Kosten kommen - das Programm verspricht auch interessierten Neulingen der Szene einen aufregenden Tag, versichern die Organisatoren. So kann man das Showprogramm auf sich wirken lassen, im Gameroom aktiv sein oder sich kreativ in der Fotoecke ausleben. Außerdem wird es eine Reihe von Workshops geben. Ein Höhepunkt des Treffens ist alljährlich der Cosplay-Wettbewerb, bei dem sich die Fans in ihren Kostümen auf der Bühne präsentieren.

Treffen verkürzt auf nur einen Tag

Angesichts der Corona-Pandemie haben sich die Organisatoren entschieden, die diesjährige Veranstaltung nur an einem Tag stattfinden zu lassen. Nach jetzigem Stand dürfen nur bis zu 500 Personen zeitgleich im Amo sein. Zudem gilt nach aktueller Lage Maskenpflicht im Inneren sowie die 3-G-Regelung, also entweder vollständig geimpft, genesen oder mit einem tagesaktuellen Negativ-Test.

Angesichts der Auflagen können die Organisatoren auch nicht wie sonst üblich sämtliche Räumlichkeiten des Amo nutzen, da nicht überall eine nötige Durchlüftung gewährleistet werden kann. Unabhängig von den Einschränkungen sei aber die Freude groß, dass die Contaku wieder stattfinden darf. „Wir lassen uns was einfallen, dass es wieder eine gelungene Contaku wird“, sagt Anne Weinreich.

Dankbar seien die Organisatoren der Stadtverwaltung, die das Team bei der Genehmigung der Veranstaltung unterstützt habe sowie der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) als Betreiberin des Amo, die sehr entgegenkommend gewesen sei. Denn die Contaku wird komplett in Eigenregie organisiert - von Fans für Fans.

Der Ticketverkauf für die Contaku 2021 hat begonnen.