Magdeburg l Ein junges Pärchen hat seine Schussligkeit mit einer Festnahme bezahlt. In einem IC auf dem Weg nach Leipzig hatten die 22-Jährige und ihr 20-jähriger Begleiter am Dienstagnachmittag einen Rucksack vergessen. Darin befanden sich mehrere Behälter mit Drogen, unter anderem Crystal Meth, Marihuana, Haschisch, Ecstasy, halluzinogene Pilze, sogenannte magic mushrooms und Substanzen aus der Gruppe der Opioide, teilte die Bundespolizei mit.

Ein Bahnmitarbeiter hatte den Rucksack durchgesehen und den brisanten Inhalt entdeckt.

Das Pärchen meldete sich telefonisch bei der Deutschen Bahn und wollte seinen Rucksack am Hauptbahnhof Magdeburg in Empfang nehmen. Dort erfolgte schließlich der Zugriff der Bundespolizisten. Da hier neben dem Besitz von Betäubungsmitteln der Verdacht des Handels mit den selbigen vorliegt, erhält das Pärchen dementsprechend Strafanzeigen.