Magdeburg (ag) l Nach einer schweren räuberischen Erpressung am Abend des 9. Oktober 2017 im Bereich des Magdeburger Stadtparkes konnten zwei 18- und 14-jährige Beschuldigte ermittelt werden. Anhand der Personenbeschreibung wurde die Identität des mutmaßlichen 18-jährigen Haupttäters bekannt, so dass er vorläufig festgenommen wurde.

Am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof Magdeburg den Beschuldigten in Begleitung eines 14-jährigen Magdeburgers fest. Bei dem 14-Jährigen handelt es sich den Ermittlungen zufolge um den mutmaßlichen Mittäter.

Der 18-Jährige wurde in den Zentralen Polizeigewahrsam verbracht. Bei seiner Vernehmung räumte er die Tat einschließlich der Schläge mit dem Schlagstock ein. Infolge der Schläge hatte der 15-jährige Geschädigte Verletzungen u. a. am Kopf erlitten, was erst bei einer späteren Untersuchung festgestellt werden konnte.

Am Mittwochnachmittag erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Magdeburg die Haftvorführung des 18-Jährigen. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Burg Madel.