Magdeburg l Großeinsatz für die Magdeburger Feuerwehr: Am Abend des 14. September 2018 wurden rund 60 Einsatzkräfte zu einem Gewerbepark an der Lübecker Straße im Stadtteil Neue Neustadt gerufen. Dort war eine zunächst unbekannte chemische Flüssigkeit aus einem 200-Liter-Behälter ausgetreten, ein Mann klagte nach Kontakt über Probleme mit der Atmung. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Spezialkräfte der Feuerwehr näherten sich in Schutzanzügen dem Leck und stellten fest, dass es sich um einen Spezialreiniger
handelte, der eine hohe Konzentration an Schwefelsäure aufwies, wie Einsatzleiter Jens Bindhack vor Ort berichtete. Zuerst wurde der undichte Behälter in einen anderen umgesetzt und dann die ausgetretene Flüssigkeit mit Bindemittel aufgenommen.

Nach gut dreieinhalb Stunden konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden, die das betroffene Lager versiegelte. Eine Spezialfirma wird nun die Flüssigkeit entsorgen.