Magdeburg (sk) l Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Magdeburger Basedowstraße entstand am Dienstagabend gegen 20.35 Uhr ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Die Wohnung selbst ist derzeit nicht bewohnbar. Bei den Löscharbeiten durch die Feuerwehr stellte sich heraus, dass der 39-jährige Mieter in der betreffenden Wohnung offensichtlich eine Indooranlage zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieb.

Nicht ausgeschlossen ist, dass ein technischer Defekt dieser Anlage brandursächlich war. Die Ermittlungen zur Brandursache werden am heutigen Mittwoch aufgenommen. Gegen den 39-Jährigen wurden außerdem Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Eine Beamtin wurde durch eine Rauchvergiftung leicht verletzt.