Magdeburg l Die Fußballer des 1. FC Magdeburg können am Sonnabend ab 14 Uhr in der MDCC-Arena beim Spiel gegen Fortuna Köln den Aufstieg in die Zweite Fußball-Bundesliga klarmachen. Die letzten Eintrittskarten sind schon nach dem vor einer Woche gewonnenen Spiel gegen Wiesbaden verkauft worden.

An- und Abreise: Angesichts der weit über 20.000 erwarteten Besucher ist vor und nach dem Spiel insbesondere rund um die MDCC-Arena, auf den Brücken über die Elbe, aber auch in Teilen der Magdeburger Innenstadt mit Behinderungen für den Autoverkehr zu rechnen. Nicht empfiehlt sich dieses Mal, das Auto am Industriehafen abzustellen, um über den Herrenkrugsteg zu laufen und mit der Straßenbahnlinie 6 zur Haltestelle Arenen zu fahren: Die Brücke über die Elbe ist derzeit gesperrt.

Stau umgehen

Wer den Stau dennoch umgehen möchte, kann auf das Fahrrad zurückgreifen. Für Gäste von auswärts lohnt es sich in vielen Fällen, ihr Fahrrad mit dem Auto mitzubringen und dieses auf einem Platz abseits besonders belasteter Plätze und Straßen abzustellen.

Videos

Zuschauen: Auch ohne Eintrittskarten kann man das Spiel live über den Blog der Volksstimme verfolgen. Die Volksstimme berichtet an dieser Stelle auch vor und nach dem Spiel aus dem Stadion und der Stadt. Weitere Beiträge zum FCM gibt es hier. Live übertragen wird das Spiel des FCM gegen Fortuna Köln am Sonnabend ab 14 Uhr im MDR-Fernsehen.

Public Viewing geplant

Auch Wirte haben sich auf das Spiel eingestellt. So kündeten bereits in der Magdeburger Innenstadt Tafeln vor der Sportbar „The Fan“ und vor „The Lion - City Pub“ in der Otto-von-Guericke-Straße vom hier geplanten Public Viewing. Auch der „Mückenwirt“ in Magdeburg-Buckau zeigt ab 13 Uhr am Flussufer auf einer großen Leinwand das Spiel. Magdeburger Wirte und Einrichtungen, die das Spiel ebenfalls zeigen, können sich in der Volksstimme-Lokalredaktion melden.

Der Club, die Stadt Magdeburg und die Marketinggesellschaft MMKT arbeiten ebenfalls an Plänen zu einer offiziellen Aufstiegsfeier. Diese soll aber wohl erst am 13. Mai nach der Saison stattfinden.

Blau-Weiße Begeisterung

Behindertentag: Unabhängig vom packenden Kampf um den Aufstieg ist der Spieltag auch vor einem anderen Hintergrund etwas Besonderes: Dieser Spieltag ist der 9. Behindertentag des 1. FC Magdeburg. Unter dem Motto „Blau-Weiße Begeisterung kennt kein Handicap!“ werden bis zu 3000 Fans mit geistiger oder körperlicher Behinderung aus Einrichtungen aus ganz Sachsen-Anhalt und den angrenzenden Bundesländern erwartet, an die in den vergangenen Wochen die Karten verteilt wurden. „Der 1. FC Magdeburg möchte mit all seinen Fans stimmungsvolle, begeisternde und nicht zuletzt erfolgreiche Fußballpartien bestreiten“, heißt es seitens des Vereins.

Sicherheit: Sowohl das Spiel und dessen Umfeld als auch mögliche Feiern angesichts eines möglichen Aufstiegs können traditionell eine Herausforderung für die Polizei sein, die für die Sicherheit auf den Straßen der Landeshauptstadt sorgen soll. Ein Sprecher der Polizeidirektion Nord sagte gegenüber der Volksstimme, dass man auf den Spieltag vorbereitet sei und im Bedarfsfall zügig reagieren könne. Zu Strategien und der Zahl der Einsatzkräfte hält sich die Polizei allerdings – ebenfalls traditionell – in ihren Aussagen zurück.

Mit Bus und Bahn zum FCM-Spiel

Mit Bus und Bahn zum Spiel: Auch die Magdeburger Verkehrsbetriebe haben sich auf den Sonnabend eingestellt. Die Eintrittskarten gelten drei Stunden vor und drei Stunden nach dem Spiel als Fahrausweis. Ab der Innenstadt fährt etwa ab 12.10 Uhr die Straßenbahnlinie 15 wieder von der Haltestelle Allee-Center, die in einem kurzen Fußmarsch auch vom Hauptbahnhof zu erreichen ist. Die Bahnen bringen die Fans bis zur Haltestelle Arenen an der Berliner Chaussee, an der auch die Straßenbahnen der Linie 6 halten. Nach dem Spiel fahren die Fußballstraßenbahnen auch wieder zurück ins Magdeburger Stadtzentrum.

Mit einem etwas längeren Fußweg verbunden ist die Anreise mit den Straßenbahnlinien 4 zum Beispiel über die Haltestelle Am Cracauer Tor oder mit der Straßenbahnlinie 5 oder der Buslinie 51 über die Haltestelle Jerichower Platz.

Nach dem Spiel: Wie Juliane Kirste von den Magdeburger Verkehrsbetrieben informiert, ist das Magdeburger Verkehrsunternehmen darauf eingestellt, Busse und Bahnen umzuleiten, falls es nach einem Sieg des FCM am Sonnabend zu spontanen Aufstiegsfeiern zum Beispiel am Hasselbachplatz kommt. Unter anderem bei Erfolgen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften hatte es Fans bislang regelmäßig an diesen Platz in der südlichen Altstadt Magdeburgs gelockt. Juliane Kirste sagt: „Über Ausfälle und Umleitungen informieren wir am Sonnabend aktuell auf unserem MVB-Störungsmelder über Twitter, der auch auf der Homepage www.mvbnet.de aufgerufen werden kann.“ Daneben verfügen viele Haltestellen in der Landeshauptstadt inzwischen über elektronische Anzeigen, über die die Fahrgäste auch kurzfristig über Änderungen im Fahrplan der Busse und Straßenbahnen informiert werden können.

Unseren Kommentar zum Thema finden Sie hier.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg.

Täglicher Liveblog und Ticker vom FCM-Spiel gegen Fortuna Köln.

Besuchen Sie uns auf Facebook.

Bilder und Videos rund um den Aufstiegsspieltag können Sie uns per Mail an online@volksstimme.de oder per WhatsApp an 0163-5579471 schicken.