Magdeburg (dpa/sa) l Bei dem Austritt von Gas in einem Mehrfamilienhaus in Magdeburg ist ein Mann verletzt worden. Ein Bekannter hatte den nicht ansprechbaren 28-Jährigen am späten Sonntagabend in dessen Wohnung entdeckt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Hinzugerufene Einsatzkräfte bemerkten den Gasgeruch.

Anschließend bestätigte eine Messung der Feuerwehr den Verdacht. Es seien im gesamten Gebäude erhöhte Werte gemessen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Auch eine Backstube im Erdgeschoss des Wohnhauses war demnach betroffen. Wieso das Gas ausgetreten ist, ist den Angaben nach noch unklar. Der 28-Jährige kam ins Krankenhaus.