Madeburg l Dank eines Zeugenhinweises konnte die Polizei in Magdeburg am 6. Januar 2020 ein Diebespaar dingfest machen. Der Zeuge hatte gegen 3.30 Uhr gemeldet, dass eine Frau und ein Mann in einer Gartenanlage an der Münchenhofstraße womöglich Diebstähle begehen könnten.

Gestohlene Fahrräder und Schmuck

Polizeibeamte konnten vor Ort eine 38-jährige Magdeburgerin und einen 40-jährigen Magdeburger stellen. Die Frau führte die Beamten zu einer Lagerhalle in der Nähe, die sie gemeinsam mit einem anderen Mann, einem 41-jährigen Magdeburger, nutzt. Die Beamten staunten nicht schlecht, denn in der Halle fanden sie diverses Diebesgut, so Fahrräder, Werkzeuge, elektronische Geräte, Schmuck sowie geringe Mengen Betäubungsmittel, verbotene Pyrotechnik und entwendete Kennzeichentafeln.

Einige Gegenstände stammten aus einem Gartenlaubeneinbruch. Das Diebesgut sei mit einem Lkw der Bereitschaftspolizei abgefahren worden, erklärte Polizeisprecherin Heidi Winter. Der 41-Jährige, der sich an der Lagerhalle aufhielt, und die 38-Jährige wurden vorläufig festgenommen und später wieder entlassen. Den 41-jährigen Mann hatten die Beamten an der Lagerhalle, in einem Pkw sitzend, gestellt. Der Magdeburger stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und besitzt keine Fahrerlaubnis. Für den Pkw bestand zudem kein Versicherungsschutz und auf den Kennzeichentafeln waren falsche Plaketten angebracht.

Ermittlungen laufen

Neben ihm und der 38-Jährigen werde auch der 40-Jährige als Verdächtiger geführt, erklärte Heidi Winter der Volksstimme.