Magdeburg l  Das Tier stand auf einem offenen Anhänger, nur mit einigen Spanngurten und Seilen gesichert. Mit Paletten waren mehr als notdürftige Seitenwände gezimmert worden. „Das geht gar nicht“, betonte Polizeisprecher Frank Küssner gestern. Den mangelhaften Tiertransporter hatten Beamte am Sonntag gegen 12.30 Uhr auf der B 1/Berliner Chaussee entdeckt. Der 65-jährige Fahrzeugführer aus dem Jerichower Land fuhr damit in Richtung Heyrothsberge, wurde von den Polizisten aber umgehend gestoppt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, so Frank Küssner. Das Pony kam vorübergehend in Heyrothsberge unter, bis die Weiterfahrt in einem vorgeschriebenen, geschlossenen Transportanhänger erfolgen konnte.

Dem 65-Jährigen drohen nun ein Bußgeld und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei.