Magdeburg (tw) l Zwei junge Männer im Alter von 18 und 21 Jahren sind am Freitagabend im Stadtpark von Magdeburg verprügelt und dabei erheblich verletzt worden. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, ereignete sich die Schlägerei gegen 20.45 Uhr in der Nähe des Spielplatzes.

Zunächst seien die beiden Opfer von zwei Unbekannten provoziert worden. Später sei eine Gruppe von zehn Personen hinzugekommen, so die Polizei. Die Täter, Deutsche und Menschen mit Migrationshintergrund, hätten gemeinschaftlich auf die Opfer eingetreten und eingeschlagen.

Der 18- und der 21-Jährige trugen dabei blutende Gesichtsverletzungen und einen abgebrochenen Zahn von sich.

Eine knappe Stunde zuvor hatte es bereits einen ähnlichen Vorfall im Magdeburger Stadtzentrum am Breiten Weg gegeben. Dabei wurde laut Polizei ein 13-Jähriger aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus geschlagen und getreten. Die Jugendlichen haben der Mitteilung zufolge Migrationshintergrund. Das Opfer war mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und hielt an, weil er Pfiffe hörte. Der Geschädigte musste mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung stationär im Krankenhaus behandelt werden.