Magdeburg l Die neuen Eisenbahnbrücken der Deutschen Bahn für die Gleise 6 bis 8 sowie das dazugehörige Treppenhaus sind so gut wie fertiggestellt. Dort erfolgen in der kommenden Woche nur noch einige Res­tarbeiten an den Bauwerken.

Tunneldecke wird abgedichtet

An der Achse 110 werden ebenfalls Restleistungen in Form von Abdichtungsarbeiten vorgenommen. Am vergangenen Mittwoch wurde dort der Beton für die künftige Tunneldecke gegossen. Teilweise nur mit Harken wurde der dickflüssige Baustoff unter den Augen der Schaulustigen an der Ecke Willy-Brandt-Platz/Ernst-Reuter-Allee glattgestrichen.

Auch die Tunneldecke im Bereich der Blöcke 38 bis 43 auf der Südseite wird in der kommenden Woche abgedichtet. In den Blöcken 14 bis 21 – der Bereich, in dem die neuen DB-Brücken entstanden sind – wird die provisorische Überschüttung der dort bereits bestehenden Tunneldecke zurückgebaut und dort auch mit den Abdichtungsarbeiten begonnen.

Bilder

Fertigstellung in zwei Jahren

Die Tunneldecke in diesem Bereich war bereits im Sommer 2016 entstanden. Nach deren Fertigstellung wurde der Bereich mit Erde aufgefüllt, um auf der Südseite Schäden durch Baustellenfahrzeuge zu vermeiden. Auf der Nordseite verlief ab September 2016 bis März 2017 ein Teil des provisorischen Rad- und Fußweges sowie der MVB-Gleise. Um die Fertigstellung des Tunnelprojekts in zwei Jahren nicht zu gefährden, wurde diese Verbindung jedoch dauerhaft gekappt.

Videos

Auch die Bauarbeiter haben ein langes Wochenende: Am 2. und 3. Oktober ist die Baustelle nicht besetzt.