Magdeburg l Koffer schleppen oder Fahrräder umständlich nach oben tragen, das ist am Magdeburger Hauptbahnhof nun Geschichte. Denn mit der Freigabe der neuen Bahnsteige 2 bis  5 wurden auch die neuen Fahrstühle in Betrieb genommen, mit denen die Abfahrtsbereiche der Züge nun barrierefrei zu erreichen sind. Das lobten auch die Reisenden, die mit dem ersten Zug fahren wollten, der in dem neuen Gleisabschnitt hielt, eine Regionalbahn nach Stendal.

„Wir haben extra diesen Zug genommen“, erzählen Viola Seiler aus Tangermünde und Marlies Kaspareit aus Stendal. Sie weilten für ein Frauenseminar der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew in Magdeburg und wollten gestern wieder zurück in die Altmark. Wären sie früher gefahren, hätten sie noch mit Schienenersatzverkehr reisen müssen. So aber blieb ihnen das erspart. Den Magdeburger Bahnhof kannten sie auch vorher schon. Ihr Urteil zum Umbau: „Alles schön, alles neu, alles sauber, und vor allem alles barrierefrei.“

Zufrieden zeigte sich auch Lothar Illmer. Als alter Eisenbahner wollte er sich die neuen Bahnsteige natürlich gleich anschauen. „Es war wichtig, dass die Fahrstühle eingebaut wurden“, sagt Illmer, der selbst auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

"Besonderer Tag"

„Für uns ist es ein ganz besonderer Tag und ein toller Moment“, sagt Deutsche-Bahn-Pressesprecherin Erika Poschke-Frost am Rande der Freigabe. Und so stehen auch Vertreter der Baufirmen und Bahnmitarbeiter am Bahnsteigrand und filmen die Einfahrt der ersten Regionalbahn mit ihren Handys.

Damit die Freigabe planmäßig erfolgen konnte, mussten die Baufirmen in den vergangenen Monaten noch mal richtig ranklotzen. Wie Projektleiterin Birgit Hartmann von der DB Netz AG berichtet, seien sie zwischenzeitlich bis zu drei Monate in Verzug geraten, den es aufzuholen galt. Ein Dankeschön sprach sie all jenen aus, die mit den Bauarbeiten leben mussten. „Man muss wirklich dankbar sein, dass das Projekt akzeptiert und toleriert wurde“, erzählte sie.

Neue Arbeiten ab 2023

Voraussichtlich bis ins Jahr 2023 herrscht zumindest bautechnisch erst einmal Ruhe an den Gleisen. Dann soll der Streckenabschnitt zwischen Hasselbachplatz und Erich-Weinert-Straße saniert werden. Der Bahnhofstunnel wird nun in einem nächsten Schritt als Gemeinschaftsprojekt von Land und Deutscher Bahn saniert.

Die Bauarbeiten im Bereich des Magdeburger Hauptbahnhofes hatten 2015 begonnen, ab 2016 gab es Einschränkungen im Bahnbetrieb. Unter anderem wurde das Behelfsgleis 13 eingerichtet. Dieses wird nun wieder zurückgebaut.