Magdeburg l Die frühere beste Freundin von Janine Schultze-Frotscher, Ester Barone, startet beruflich wieder richtig durch. Bei der Hochzeitsplanerin aus Magdeburg, ebenfalls bekannt aus der Vox-Show „Zwischen Tüll und Tränen“, scheinen die Geschäftspläne auf Mallorca spruchreif zu werden. Im Spätsommer 2020 soll es nämlich gemeinsam mit Uwe Herrmann, der auch Teilnehmer der Vox-Show aus Dresden ist, auf die Insel gehen.

Gemeinsames Ziel ist es, ein Hochzeitsbusiness für deutsche Urlauber zu etablieren. Der Dreh für das Format „Goodbye Deutschland“ soll dann starten. Andere Projekte seien weiterhin ebenfalls im Gespräch, verrät auch Brautausstatter Uwe Herrmann.

Ursprünglich war die Umsetzung schon Anfang des Jahres geplant. Wegen der Corona-Pandemie wurden alle Vorhaben auf ein unbestimmtes Datum nach hinten verschoben, berichtet Barone. „Umso mehr freue ich mich jetzt auf die kommende Zeit, gerade auch auf Mallorca. Es ist toll, dass es weitergeht, und man merkt, es tut sich endlich was“, erzählt sie weiter.

Bilder

Eine Herausforderung

Weiterhin seien auch die gemeinsamen Dreharbeiten der beiden in Uwe Herrmanns Dresdener Brautmodengeschäft „Hochzeitsmoden“ wieder angelaufen. In der Woche vom 6. Juli bis zum 10. Juli 2020 werden wieder aktuelle Folgen der beiden aus dem Geschäft ausgestrahlt. „Durch die Corona-Lockerungen ist es uns auch endlich möglich, wieder hier zu drehen und neue Abenteuer zu erleben“, erzählt sie. Außerdem sei es schön, immer wieder neue Projekte zu formen und auch Mallorca endlich in greifbarer Nähe zu sehen, weiß die Brautausstatterin.

Nähere Details werde sie aber vorerst nicht preisgeben, fügt sie an. Zunächst müsse sich um aktuelle Projekte gekümmert werden. Die letzten Wochen seien eine absolute Herausforderung für ihre Arbeit und ihre gesamte Situation gewesen.

Aus Vorsicht vor Corona habe sie alle geschäftlichen Angelegenheiten auf null gesetzt, berichtet Ester Barone weiter. Zum jetzigen Zeitpunkt sei jedoch alles wieder in eine positive Richtung gelenkt. „Jetzt während der Lockerungen sind auf jeden Fall einige zukünftige Geschäftspläne von uns beiden im Gespräch. Ester ist eine starke, selbstbewusste Frau, da macht die Zusammenarbeit mit ihr wirklich Spaß. Es sind auf jeden Fall noch weitere Projekte geplant“, bestätigt auch Uwe Herrmann im Gespräch mit der Volksstimme. Auch mit ihrer früheren Kollegin und exbesten Freundin Janine Schultze-Frotscher vom „Magic Moments“ hier in Magdeburg seien die Wogen geglättet. „Während Corona hat mir Janine geschrieben und sich auch gleich nach meiner Familie in Italien erkundigt. Ich habe mich wirklich gefreut, wieder etwas von ihr zu hören“, erzählt die Wedding-Planerin.

Es gebe zudem auch keine schlechte Stimmung oder Missgunst zwischen den beiden Hochzeitsplanerinnen, wie Barone weiter erklärt. Gemeinsame Pläne der einst unzertrennlichen Lieblinge der Vox-Show seien jedoch momentan auszuschließen, ist sich Barone sicher.

Es wird nichts verraten

Dafür blickt sie ihren Solo-Projekten als ganzheitliche Hochzeitsgestalterin sowie dem Start von „Goodbye Deutschland“ gespannt entgegen. Schließlich seien dieses Jahr noch viele weitere aufregende Aktivitäten geplant, berichtet sie abschließend. Auch ihrer bestehenden Hochzeitsplanungs-Agentur bleibe sie weiterhin treu.