Magdeburg l Seit Juni 2017 wächst auf dem Gelände des ehemaligen Musikinstituts der Otto-von-Guericke-Universität im Herzen des Heumarkts in Magdeburg das Mehrfamilienhaus „Quartier 326“ in die Höhe. Die „Wohnen an der Elbe Projektentwicklungs-GmbH & Co. KG“ schafft dort ein neues Wohnquartier – am namensgebenden Elbekilometer 326.

Am 1. Juni 2018 wurde Richtfest gefeiert. „Wir haben Grund zum Feiern“, meinte Geschäftsführer Olaf Schrottge. Das sei keine beliebige Immobilie. „Bereits jetzt, im fortgeschrittenen Rohbau, ist zu erkennen, welch architektonisches Kleinod hier an unserer Alten Elbe entsteht“, so Schrottge.

Eigentumswohnungen 2019 bezugsfertig

Im Frühjahr 2019 sollen die 26 Eigentumswohnungen bezugsfertig sein. Die Nachfrage sei von Anfang an enorm gewesen, sagte Holger Weichelt, Sprecher des Unternehmens, auf Volksstimme-Nachfrage. Noch vor dem ersten Spatenstich seien fast alle Einheiten verkauft gewesen.

Bilder

Der Entwurf für das Gebäude stammt von der Magdeburger Firma „A.BB Architekten“. Das Projekt wurde wellenförmig geschwungen entworfen und alle Wohnungen konsequent in Bezug zum Wasser und nach Westen bzw. Süd-Westen hin ausgerichtet.

Immobilie ist Beitrag zur Stadtentwicklung

Beeindruckt von der Architektur zeigte sich auch Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD), der anlässlich des Richtfestes ein Grußwort hielt. Das Projekt trage einen wichtigen Beitrag zur Stadtentwicklung bei, so Trümper.

„Kurzzeitig haben wir überlegt, das Grundstück mit Eigenheimen zu erschließen“, erinnerte sich Schrottge. Immerhin gehört das Unternehmen zur Firmengruppe Brase, Fischer, Schrottge & Weichelt Bauland GbR. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen ausschließlich Eigenheimparzellen erschlossen. Im Baugebiet Klusdamm läuft beispielsweise derzeit der Endausbau der Straße „Zum Sandkolk“. In dem Gebiet sind alle Grundstücke verkauft, erschlossen und fast alle mit Einfamilienhäusern bebaut.

Genossenschaft saniert Plattenbauten

2013 ersteigerte das Unternehmen auf einer Auktion der Deutschen Grundstücksauktionen AG in Berlin das Objekt in der Turmschanzenstraße und setzte sich gegen mehrere Interessenten durch. „Auch die Wohnungsgenossenschaft Stadt Magdeburg von 1954 (WBG 1954) hatte Kaufabsichten“, verriet Olaf Schrottge. In direkter Nachbarschaft hat auch die WBG 1954 begonnen, ihre Plattenbauten zu modernisieren. Im ersten Quartal 2019 werden die 98 Mietwohnungen bezugsfertig sein.

Nicht die einzigen zwei Bauprojekte am Heumarkt. In der Bandwirkerstraße ist neuer Wohnraum speziell für Senioren entstanden. Und auch die Brückstraße 10 bis 13 wird umfangreich saniert. Investor ist hier jeweils die Magdeburger Immobiliengesellschaft „Impars“.