Magdeburg l Der Landesfinanzausschuss von Sachsen-Anhalt sagt Ja zum Verkauf der ehemaligen Justizvollzugsanstalt in Magdeburg an Richard Hergeth. Damit kann der Investor aus Halle die außergewöhnliche Immobilie für 680.000 Euro erwerben.

Hergeth plant, die Gefängniszellen zu kleinen Wohnungen vor allem für Studenten umzubauen.

Nach Volksstimme-Informationen soll noch geprüft werden, ob nicht eine so genannte Rücktrittsklausel in den Vertrag aufgenommen werden kann.

Der Verkauf war zunächst gescheitert, weil es zu viele offene Fragen gab. Das Papier musste nachgebssert werden. Nun hatte sowohl der Investor sein Konzept nachgebessert als auch die Stadtverwaltung Magdeburg eine Stellungnahme abgegeben.