Magdeburg (ag) l Ein zehnjähriges Mädchen ist am Sonntag in Magdeburg bei einem Unfall verletzt worden. Sie saß in einem Auto, welches sich in der Mittagstraße überschlagen hatte. Am Steuer des Mitsubishis saß ein 37-jähriger Mann mit einem Atemalkoholwert von 1,96 Promille.

Der Mann war gegen 16.15 Uhr auf der Mittagstraße Richtung Lübecker Straße unterwegs. Ein Zeuge sah, wie er plötzlich einen parkenden Citroen rammte und einen Skoda beschädigte. Durch die Kollision kam der Mitsubishi ins Schleudern, überschlug sich und kam auf der Seite liegend zum Stehen.

Im Auto befand sich das Mädchen, welches zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Polizeibeamten bemerkten bei dem Fahrer Alkoholgeruch. Der Atemtest ergab 1,96 Promille.