Magdeburg (ag) l Eine 33-jährige Zugbegleiterin hat am 3. September 2018 bei der Bundespolizei in Magdeburg Strafanzeige gegen eine 19-jährige Hundebesitzerin gestellt. Diese befand sich am Tag zuvor in einer Regionalbahn auf der Strecke von Braunschweig nach Magdeburg.

Die Zugbegleiterin kontrollierte gegen 13.30 Uhr den Fahrausweis der 19-Jährigen. Kurz danach biss der Hund der 19-jährigen Reisenden, der unter dem Tisch lag, der Zugbegleiterin unvermittelt in die Wade. Der Hund trug keinen Maulkorb, was laut den Beförderungsbestimmungen der Deutschen Bahn AG allerdings so vorgesehen ist.

Die Zugbegleiterin forderte die Hundebesitzerin auf, sich auszuweisen. Gegen sie ermittelt die Bundespolizei nun wegen Körperverletzung. Die Zugbegleiterin setzte ihren Dienst am Sonntag fort, musste sich allerdings am Montag in ärztliche Behandlung begeben.