Magdeburg l Am 24. August 2020 zwischen 18.30 und 19.30 Uhr gerieten zwei männliche Jugendliche (13 und 14 Jahre) auf dem Breiten Weg in der Magdeburger Altstadt mit mehreren Personen in einen Streit, wie die Polizei in Magdeburg am Dienstag berichtet.

Dazu seien drei weitere Männer gekommen, die angeblich schlichten wollten. Unter diesem Vorwand forderten sie die Geschädigten auf, ihnen zu folgen, schildert die Polizei den Ablauf. In der Leibnizstraße forderten die Tatverdächtigen unter Androhung von Gewalt die Herausgabe von Bargeld und eines Sweatshirts. Dieser Aufforderung kamen die Geschädigten nach.

Beschreibung zweier Tatverdächtiger

Die drei Tatverdächtigen wurden durch die Geschädigten wie folgt beschrieben:1. Tatverdächtiger: südländischer Typ, 20 bis 25 Jahre alt, muskulös, 180 bis 190 Zentimeter groß, Vollbart, trug ein schwarzes Basecap, auffällige Goldkette; 2. Tatverdächtiger: südländischer Typ, circa 20 Jahre alt, kräftige Gestalt, Bekleidung: dunkelgrünes T- Shirt, schwarze Jogginghose; 3. Tatverdächter: konnte nicht beschrieben werden.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter 0391-5463292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.