Magdeburg (ri) l Beamte des Polizeireviers Magdeburg haben am 1. März 2019 gegen 23.30 Uhr in der Rothenseer Straße im Norden der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts einen Seat gestoppt. Bei der Kontrolle des 32-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und dass er unter dem Einfluss von Amphetaminen und Cannabis stand.

Bei dem 26-jährigen Beifahrer wurden Drogen gefunden. Das Auto war nicht versichert, und die Kennzeichen waren gestohlen.