Magdeburg l Am Mittwoch fiel einer Streife der Bundespolizei gegen 11.40 Uhr im Hauptbahnhof Magdeburg ein junger Mann auf. Er hatte eine durchsichtige Plastiktüte bei sich, in der sich verschiedene kosmetische Artikel und Tabakwaren befanden. Der Mann begab sich in eine Verkaufseinrichtung auf dem Hauptbahnhof und verließ sie kurz darauf wieder, ohne etwas käuflich erworben zu haben, so die Bundespolizei. Da sich aber nun in seiner Tüte zusätzlich zwei Dosen Bier befanden, entschlossen sich die Bundespolizisten zu einer eingehenderen Kontrolle. Es stellte sich heraus, dass der 29-Jährige das Bier in der Verkaufseinrichtung entwendet hatte. Für die weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der Dieb mit zur Dienststelle der Bundespolizei genommen.

Drogen gefunden

Bei der Durchsuchung stellten die Beamten bei ihm zudem noch kleine Mengen Marihuana fest. Diese wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Kosmetikartikeln und dem Tabak in seiner Plastiktüte um neu- und hochwertige Waren handelte. Ermittlungen erhärteten auch hier den Verdacht des Diebstahls. Das Diebesgut wurde ebenfalls sichergestellt. Den Mann erwarten Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Diebstahls.