Magdeburg l Mehrere Koffer auf dem Bahnhofsvorplatz in Magdeburg hatten am Mittwoch für einen Polizeieinsatz in Magdeburg gesorgt. Gegen 10 Uhr hatte eine offenbar verwirrte Person auf die Koffer aufmerksam gemacht mit dem Hinweis, in den Taschen befinde sich "nichts Gutes". Die Polizei nahm daraufhin die Person in Gewahrsam und sperrte den Bereich in einem 70-Meter-Radius um die Koffer ab.

Zur Überprüfung der Koffer waren dann am Mittag Spezialkräfte aus Leipzig eingetroffen, die die Koffer untersuchten.  Die Bahnhofsvorhalle war deshalb kurzzeitig geräumt worden. Das Ergebnis: In den Taschen befanden sich nur persönliche Gegenstände. Der Bahnverkehr sowie der Geschäftsverkehr im City Carré liefen normal weiter. Inzwischen sind auch die Absperrungen aufgehoben.