Magdeburg l Die Polizei in Magdeburg konnte einen Fahrraddieb fassen. Der Mann war am 28. Februar gegen 15.30 Uhr mit einem zweiten Tatverdächtigen in ein Fahrradgeschäft in der Innenstadt gegangen. Während eine mutmaßliche Komplizin den Verkäufer ablenkte, nahmen die beiden Männer zwei Fahrräder im Wert von 7000 Euro unter die Arme und verschwanden durch den Personaleingang.

Der Verkäufer bemerkte den Diebstahl jedoch, schwang sich selbst auf ein Rad und verfolgte einen der Männer. Am Schleinufer konnte er ihn stellen und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die inzwischen alarmierten Polizeibeamten konnten dem Fahrraddieb schließlich festnehmen. Es handelt sich um einen bereits polizeibekannten 19-Jährigen. Die beiden anderen Tatverdächtigen flohen mit dem anderen Rad.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 19-Jährige am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.