Magdeburg l Die Vorbereitungen für eine der wichtigsten Literaturmessen Deutschlands laufen. Zwar war Magdeburg nie der Standort großer Bücherverlage. Doch auch aus der Elbestadt kamen und kommen bemerkenswerte Schriftsteller, werden beachtenswerte Bücher herausgegeben. Daher ist die Stadt Magdeburg auch 2018 wieder bei der Leipziger Buchmesse dabei.

Magdeburg zum vierten Mal bei Buchmesse

Bereits zum vierten Mal zeigt die Landeshauptstadt in diesem Jahr damit auf der Leipziger Buchmesse Flagge. Die Veranstaltung findet vom 15. bis 18. März statt.

An dem viertägigen Messeprogramm bereichern 40 Künstler aus Magdeburg und der Region mit ihrer Literatur, Musik und Performance die literarische Bühne der Ottostadt. Neben verschiedenen literarischen Genres ist auch die Magdeburger Theaterszene in diesem Jahr mit von der Partie.

Theater Magdeburg und Kabarettisten dabei

Mit dem Thema Theater zeigt Magdeburg in diesem Jahr eine weitere Facette der Stadtkultur. So werden auf der kleinen Bühne des Messestandes unter anderem Schauspieler des Schauspielhauses, die Stadtwandler, der Schauspieler und Regisseur Marcus Kaloff sowie die Kabarettisten Hans-Günther Pölitz, Lars Johansen und Frank Hengstmann das Publikum begeistern.

Als Blickfang und zugleich als Hintergrund für die zahlreichen Lesungen und Performances dient ein großes Szenenbild des Fotografen Nilz Böhme aus dem Theaterstück „Wir sind keine Barbaren“ von Phillip Löhle.

Lothar Schirmer auf Buchmesse

Am Sonnabend, 17. März, wird am Magdeburg-Stand ein besonders großer Andrang an Besuchern erwartet: Dann veranstaltet eine der erfolgreichsten Magdeburger Autorinnen, Marah Woolf, ein „Meet & Greet“ mit ihrer Autorenkollegin Poppy J. Anderson. Darüber hinaus gibt Lothar Schirmer, der kürzlich von den Leserinnen und Lesern der Magdeburger Volksstimme zum „Magdeburger des Jahres 2017“ gewählt wurde, einen Einblick in sein Buch „Die Tricks der Gauner und Ganoven“.

Der Magdeburger Auftritt ist in Halle 5 an Stand G501 zu finden. Im Ausstellverzeichnis befindet er sich nicht unter dem Stichwort Magdeburg, sondern unter dem Stichwort Landeshauptstadt Magdeburg.

Der Messeauftritt steht unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsbeigeordneten Rainer Nitsche. Dies unterstreiche die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Ottostadt Magdeburg, heißt es aus der Stadtverwaltung Magdeburgs.