Magdeburg l Die Nutzung der Kinderspielplätze in der Grünanlage Denkmalsplatz in Alt Fermersleben und Wormser Platz in Sudenburg ist künftig zwischen 20 und 7 Uhr verboten. Dazu hat die Magdeburger Stadtverwaltung jetzt eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese wurde am 6. September 2018 von Oberbürgermeister Lutz Trümper unterzeichnet und tritt am 14. September 2018 in Kraft.

„Auf beiden Kinderspielplätzen hat es in jüngster Vergangenheit regelmäßig Lärmbelästigungen der Anwohner in den Abend- und Nachtstunden durch größere Personengruppen von Erwachsenen gegeben“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Die nachgewiesenen erheblichen Belästigungen sind nicht mit dem bestimmungsgemäßen Nutzungszweck eines Kinderspielplatzes verbunden, sondern gehen deutlich darüber hinaus, weshalb wir ein entsprechendes Benutzungsverbot erlassen haben.“ Selbstverständlich können die Kinderspielplätze außerhalb der Verbotszeit weiterhin genutzt werden, so der Magdeburger Oberbürgermeister weiter.

Das Verbot gilt zunächst bis zum 30. September kommenden Jahres. Die Kontrolle der Einhaltung übernimmt das Ordnungsamt. Auf den Spielplätzen werden entsprechende Hinweisschilder aufgestellt.

Für den Polarspielplatz in der Neuen Neustadt, wo und um den Moritzplatz immer wieder Konflikte zwischen alteingesessenen Anwohnern und vornehmlich aus Rumänien zugezogenen Menschen thematisiert werden, wurde indes kein Benutzungsverbot ausgesprochen. Der Grund: In diesem Jahr habe es bis Ende August zu dieser Freizeitfläche keine Lärmbeschwerden beim Ordnungsamt gegeben, so die Magdeburger Stadtverwaltung weiter. Bei einem Volksstimme-Besuch allerdings hatte sich gezeigt, dass hier auch am späten Abend noch viele Besucher auf dem Spielplatz unterwegs waren. Man werde aber die Entwicklung auf allen drei genannten Spielplätzen weiter im Blick haben.