Magdeburg (el) l Ein 22-jähriger Magdeburger zog in der Nacht zum 8. Juni 2018 plötzlich eine Schusswaffe aus seinem Rucksack und schoss auf die Glasscheibe eines Straßenbahnwartehäuschens am Hasselbachplatz in Magdeburg. Laut Zeugenberichten saß der junge Mann zur Tatzeit im Haltestellenbereich der Straßenbahn im Bereich Breiter Weg, als er unvermittelt in Richtung des gegenüberliegenden gläsernen Haltestellenbereiches einen Schuss abgab. Durch den Schuss wurde eine Glasscheibe beschädigt.

„Glücklicherweise befanden sich keine Personen im Nahbereich, so dass derzeit von keinem gezielten Schuss auf Personen ausgegangen werden kann“, erklärt eine Sprecherin des Magdeburger Polizeireviers. Durch Zeugenhinweise konnte der 22-Jährige von der Polizei unmittelbar am Tatort aufgegriffen werden. Er war mit einem Atemalkoholwert von drei Promille stark alkoholisiert. Bei der Waffe handelte es sich um eine Art Druckluftwaffe mit Stahlkugeln als Munition.