Magdeburg l Die Rasensanierung im Magdeburger Stadion hat am Montag begonnen. Die Betreiberin, die Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM), hat sich zuvor extra Tipps von Sportrasenexperten geholt. Die Empfehlung lautet: Frischzellenkur anstelle von komplettem Austausch. 2016 bekam die Arena einen vollkommen neuen Rasen. Das sei nach Aussage der Fachleute noch nicht wieder nötig, heißt es von der MVGM.

Fachliche Auseinandersetzung mit FCM-Rasen

Zu den Spezialisten gehören Dr. Fritz Lord, Fachbuchautor und Berater vieler internationaler Stadien und Fußballverbände, sowie Diplomingenieur Hartmut Schneider als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Sie hatten sich während eines Sportanlagentages im April in der Arena fachlich mit dem Rasen auseinandergesetzt.

Darauf folgten die Hinweise, „wie dem Rasen bis zur neuen Saison auf die Sprünge geholfen werden kann“, sagt Frank Beschke und erklärt weiter: „Die Empfehlungen wurden angenommen und der dazugehörige Sachverständigenbericht als Grundlage für die nun anstehende Rasenkur genutzt.“ Er ist der Projektmanager der Firma Keller Tersch, die von der MVGM mit der Rasensanierung beauftragt wurde. Das Sportanlagenbau-Unternehmen aus Schönebeck hatte den aktuellen Rasen im Stadion 2016 auch neu verlegt.

Bilder

FCM-Rasennarbe wird abgefräst

Und so soll der Rasen für die 2. Bundesliga fit gemacht werden: „Die Grasnarbe inklusive der Filzschicht und Fremdgräsern wird zunächst mit einer Fräse abgetragen. Danach erfolgen eine Vielzahl an weiteren mechanischen Bearbeitungsgängen, um die Verdichtungen in der Rasentragschicht abzubauen. Es schließen sich verschiedene Düngemaßnahmen sowie das Nachsäen des Rasens an“, zählt Frank Beschke auf.

„Zur neuen Saison soll dem Club ein erholter und frischer Rasen zur Verfügung stehen“, kündigt MVGM-Geschäftsführer Steffen Schüller an. Die Kur soll planmäßig bis zum 20. Juli 2018 dauern, so dass für den 1. FC Magdeburg ab dem 21. Juli der erneuerte Rasen in der MDCC-Arena bereitsteht.

Fast 250.000 Euro kostete der Rasen, der vor zwei Jahren in Magdeburgs Arena verlegt wurde. In 20 Lastern wurde der aufgerollte Rasen aus Bayern nach Magdeburg transportiert. Damals hieß es: Bei der neuen Spielfläche handele es sich um einen besonders strapazierfähigen Spezialrasen, der so auch in den meisten Stadien der 1. Bundesliga liegt. Bei guter Pflege und guten Wetterbedingungen könne er bis zu 20 Jahre halten.

Hier geht es zum unserem FCM-Liveblog.

Weitere Artikel und Videos zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.