Magdeburg l Ein 48-jähriger Magdeburger sitzt seit dem 16. Dezember 2018 in der Justizvollzugsanstalt Burg ein. Grund: Nachdem er vor einem Supermarkt seine Ehefrau geschlagen und im Gesicht verletzt hatte, wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen. Dies teilte die Polizei am Montag mit.

Der Mann hatte am Sonnabend seine 39-jährige Ehefrau vor einem Supermarkt in Magdeburg-Olvenstedt abgepasst. Es kam zum Streit. Anschließend schlug der Mann seine Frau und verletzte sie mit einem Gegenstand im Gesicht. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und der Mann festgenommen. Er muss sich wegen Körperverletzung und wohl auch wegen Raubes verantworten. Er hatte seiner Frau noch die Geldbörse entwendet.

Am Sonntag wurde der Haftbefehl von einem Bereitschaftsrichter erlassen.