Magdeburg l In Magdeburg fahren die Straßenbahnen der Linien 1, 2, 8, 9 und 10 am heutigen Freitag  nicht durch die Lüneburger und Gareisstraße in Richtung Universitätsplatz. Sie werden stattdessen durch die Agenetenstraße, die Hohepfortestraße, die Pfälzer Straße und die Liestemannstraße zur Haltestelle Opernhaus umgeleitet. Stattdessen fahren die Straßenbahnen der Linie 2 aus der Alten Neustadt ab Haltestelle Agnetenstraße durch vorbei am Bahnhof Neustadt und bedienen die Haltestellen auf der Lüneburger und in der Gareisstraße. In der Gegenrichtung fahren alle Linien auf den gewohnten Strecken.

Grund für die Umleitungen: Eine Weiche unter der Bahnhofsbrücke am Bahnhof Neustadt ist defekt und muss repariert werden. Wie Tim Stein, Sprecher der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) berichtet, können durch die auf den genannten Linien zu Verspätungen von ca. 10 Minuten auftreten. Die MVB bitten um Verständnis. Tim Stein schreibt: „Fahrgäste beachten bitte auch die digitalen Anzeigen an den Haltestellen und den Störungsmelder der MVB. Über weitere kurzfristige Änderungen wird fortlaufend informiert.“ Nach aktuellem Stand erfolgt die Weichenreparatur in der Betriebsruhe der Straßenbahn. Ab dem morgigen Sonnabend, 22. Oktober, sollen alle Linien wieder normal fahren können.

Aus dem Norden Magdeburgs sind die Bahnen der Linie 1 von der Lerchenwuhne in Richtung Diesdorf, die Bahnen der Linie 8 und 9 vom Neustädter See in Richtung Buckau bzw. Reform, die Linie 10 vom Barleber See in Richtung Sudenburg sowie die Linie 2 aus der Alten Neustadt in Richtung Westerhüsen von der Umleitung betroffen. In dem von den Behinderungen betroffenen Bereich am Neustädter Bahnhof im Stadtteil Alte Neustadt verkehrt auch die Buslinie 69, die den Neustädter Bahnhof über das Neustädter Feld mit der Kastanienstraße und dem Kannenstieg verbindet.