Magdeburg l Am Wochenende, genauer gesagt am 16. Juni 2018, wird es im Magdeburger Yachthafen auf dem Werder musikalisch. Denn um 14 Uhr startet das zweite Yachthafen-Open-Air. Insgesamt fünf Bands und zwei DJs hat Veranstalter und Yachthafen-Betreiber Michael Günther auf sein Gelände im Norden der Rotehorninsel geholt.

Wie im vergangenen Jahr spielen die Bands auf einer Seebühne mitten im Yachthafen. Dieses Mal allerdings an anderer Stelle als noch 2017. Das Open-Air-Geschehen konzentriert sich am Sonnabend nur auf den Bereich rund um die Hafenbar hinter dem Caravan-Stellplatz – bei freiem Eintritt.

Bands kommen aus Magdeburg

Die Bands – allesamt aus Magdeburg – freuen sich bereits auf das Open-Air und auf die seltene Gelegenheit, auf einer Seebühne spielen zu dürfen. Wie sich das anfühlt, durften die Jungs von „In my Days“ allerdings schon beim vorherigen Open-Air testen und sind auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Für Sänger Dennis Zwickert, Bassist Charly Schröder und Drummer Tino Finke geht es gegen 21 Uhr auf die Bühne. Im Gepäck haben die Magdeburger ihr Debütalbum „Dream out Loud“, das erst Ende Mai erschienen ist.

Ebenfalls mit frischem Album im Gepäck: die Band „Bernikaloe“ mit ihrer neuen Platte „Origami“. Veröffentlicht wurde dieses neue Album von Bernadette Bartholomäus, Karsten Lösecke, Christian Völkers und Anthony Fisher erst vor einer Woche im Rahmen einer Release-Party im Schauspielhaus.

Gewinner des SWM-Talentverstärkers

Vom Musikwettbewerb „SWM-Talentverstärker“ rauf auf die Bühnen der Stadt Magdeburg: Wie das ist, kennen die Mädels und Jungs von „AnSpielung“ nur zu gut. Gleich zwei Mal, nämlich 2015 und 2017, sicherte sich die sechsköpfige Band den Preis und hat deshalb schon auf einigen Bühnen in und um Magdeburg gespielt. Am Sonnabend betreten sie dann aber erstmals die Seebühne im Yachthafen.

Mit der Danny Priebe Band ist noch ein weiterer ehemaliger Teilnehmer des Talentverstärkers beim Yachthafen-Open-Air vertreten. Musikalisch bewegen sich Danny Priebe, Jakob Meilicke, Pavel Segal und Jürgen Schienemann im Singer-Songwriter-Bereich mit Einflüssen aus Soul, Rock und Blues. Auch Marc Roca wird als Singer-Songwriter auf der Bühne stehen. Er schreibt eigene englischsprachige Songs von gefühlvollen Balladen bis hin zu rockigen und poppigen Stücken. Im Januar 2018 erschien sein Album „Odyssey“, das er beim Open-Air im Gepäck haben wird.

Vietnamesische Speisen auf dem Floß

Um zwischen den Aufritten der Bands keine Langeweile aufkommen zu lassen, spielen die DJs „Sobieski“ und „Sage“ ihre Sets. Zudem gibt es in der Hafenbar und an Bierwagen Getränke. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es unter anderem Gegrilltes, aber auch vietnamesische Speisen vom Restaurant „Coba“. Das Restaurant ist einer von mehreren Sponsoren des Open-Air-Festes. Sie präsentieren sich auf einem Floß, das im Yachthafen gebaut wurde, und weihen es an diesem Sonnabend ein. Danach steht das Floß zur Vermietung bereit.

Die Seebühne wird auch nach dem Open-Air im Bereich der Hafenbar verweilen. Denn auf einer LED-Wand werden auf dem Wasser ab Sonntag alle Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland kostenfrei übertragen.