Koffer

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Magdeburg

Mehr als eine Stunde sperrte die Polizei am Hauptbahnhof Magdeburg eine Haltestelle ab. Grund: ein herrenloser Koffer.

Magdeburg l Ein herrenloser Koffer hat am Dienstagvormittag für Verspätungen bei Bahnen der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) sowie einen Einsatz der Polizei gesorgt. Der schwarze Reisekoffer stand am Hauptbahnhof an der Haltestelle der MVB. Der Eigentümer war nicht in Sicht.

Der Bereich wurde gegen 11 Uhr weitläufig abgesperrt. Die MVB leiteten ihre Bahnen um, es kam zu Verspätungen.

Die Polizei wertete sofort Videos aus. Ergebnis: Ein Mann hatte den Koffer schlichtweg vergessen und war in eine Straßenbahn gestiegen. Polizisten sahen sich den Koffer an. Darin wurden persönliche Unterlagen, Lebensmittel und Kleidung entdeckt. Der 61-jährige Besitzer des Koffers wurde über den Fund informiert. Der Mann hatte sich zwischenzeitlich schon selbst bei einer Bahnfahrerin nach seinem Gepäck erkundigt, berichtete die Polizei vor Ort.

Die Haltestelle wurde gegen 12 Uhr wieder freigegeben. Seither fahren auch die Bahnen wieder.