Magdeburg l Polizei und Bundespolizei rückten am Donnerstag gemeinsam zu einem Einsatz auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße aus. Grund waren mehrere Notrufe von besorgten Passanten, die einen jungen Mann dabei beobachteten, wie er ein G36-Sturmgewehr auf dem Parkplatz zusammenbaute. Die Überprüfung ergab, dass es sich dabei um eine Softair-Waffe handelte. Die hatte der 17-Jährige zuvor in einem Einkaufscenter gekauft. Bei der Befragung gab der junge Mann an, dass er sich in eine ruhige Ecke habe zurückziehen wollen, um das G 36 zusammenzubauen.

Was er nicht wusste: Das Führen einer Anscheinswaffe im öffentlichen Raum ist nicht erlaubt. Die Waffe kassierte die Polizei ein. Die Eltern des 17-Jährigen können sie aber von der Polizei abholen.

Bilder