Magdeburg l Ein Unfall auf dem Magdeburger Ring in Richtung Norden sorgte am Freitagmorgen in Höhe Werner-von-Siemens-Ring für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr. Gegen 5.40 Uhr war nach Polizeiangaben ein 18-jähriger VW-Fahrer aus unbekannter Ursache auf den PKW Renault einer 23-Jährigen aufgefahren. Dabei drehten sich beide Fahrzeuge mehrfach, der VW kam schließlich erst auf der Seite zum Liegen.

Die beiden Fahrer wurden aus ihren PKW befreit und verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Aufgrund der Vollsperrung wurde der Verkehr in Richtung Norden an der Abfahrt Osterweddinger Chaussee abgeleitet. Staus und lange Wartezeiten waren die Folge. Am Vormittag läuft noch die Unfallaufnahme, auch ein Hubschrauber soll dabei für Luftaufnahme der Unfallstelle zum Einsatz kommen, sagte eine Polizeisprecherin.

Bilder