Magdeburg (vs) l Am Dienstag haben vermutlich Kinder oder Jugendliche in Magdeburg eine S-Bahn mit Steinen beworfen. Dies teilte die Bundespolizei mit. So habe eine Zugbegleiterin der S-Bahn zwischen Magdeburg und Zielitz gegen 16.15 Uhr die Beamten darüber informiert, dass Personen von der Eichenweiler Brücke Steine auf den Zug geworfen haben.

Die Zugbegleiterin und einige Fahrgäste hörten die Aufprallgeräusche. Die Polizei konnte beim Eintreffen an der Eichenweiler Brücke keine Personen festestellen. Am betroffenen S-Bahn-Zug entstanden kleinere Lackschäden, die am Bahnhof Zielitz festgestellt worden.

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich dabei nicht um "Dumme-Jungen-Streiche" handelt, vielmehr seien es Straftaten, bei denen im schlimmsten Fall Menschen verletzt werden können, so die Polizei. Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Zeugen, die am 10.November 2020 zwischen 15:45 und 16:15 Personen, insbesondere Kinder oder Jugendliche bemerkt haben, die mit diesen Handlungen in Verbindung gebracht werden können, werden gebeten sich unter 0391 / 56549555 bei der Polizei zu melden. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.