Magdeburg (el) l Die Feuerwehr in Magdeburg ist am frühen Morgen des 14. Juni 2018 zu einem Einsatz zum Rangierbahnhof in Rothensee gerufen worden. Ein Rangiermeister hatte bei der Überprüfung eines Zuges unter einem Kesselwagen ausgelaufene Flüssigkeit entdeckt.

Die Feuerwehr fuhr gegen 3.15 Uhr zum Einsatzort und veranlasste eine Gleissperrung. Ein Trupp war unter Chemieschutzkleidung zur Erkundung vorgegangen. Bei der Messung wurde festgestellt, dass es sich nicht um das im Kesselwagen transportierte Gefahrgut handelte.

Bei der Flüssigkeit handelte es sich nur um Kondenswasser.