Magdeburg (el) l Gegen 23 Uhr wurde am 9. Mai 2018 ein 76-Jähriger in der Olvenstedter Chaussee ausgeraubt. Der Mann stieg an der Straßenbahnhaltestelle Am Stern aus der Bahn und wurde kurze Zeit später von einem Unbekannten angesprochen, der einen Hund bei sich führte. Der Täter forderte den Mann auf, er solle seine Geldbörse herausgeben oder der Hund werde auf ihn gehetzt.

Der 76-Jährige wehrte sich gegen die Forderung und versuchte die Polizei zu alarmieren. Daraufhin schlug der Täter ihm mit der Faust ins Gesicht. Es kam zu einer Rangelei. Der 76-Jährige stürzte zu Boden. Als er um Hilfe rief, verließ der Räuber ohne Beute den Tatort.

Zeugen gesucht

Der Täter soll zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß gewesen sein und deutsch mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Er trug eine Sonnenbrille, kurze Haare, ein grün-weißes T-Shirt und eine kurze, braune Hose. Der Mischlingshund sollen zwischen 30 und 40 Zentimeter groß gewesen sein. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Diese werden gebeten sich unter 0391/546-3292 zu melden.