Magdeburg l Es war ein heißer Sonntag gerade auch für Magdeburgs Rettungskräfte. Die schwüle Hitze und oftmals auch Flüssigkeitsmangel hatte für zahlreiche Magdeburger Folgen: Sie mussten nach Schwächeanfällen behandelt werden. Es sei zu einer Vielzahl von Einsätzen gekommen, so dass die Zahl der Rettungswagen von Hilfsorganisationen und Feuerwehr am Sonntag stadtweit erhöht werden musste, hieß es von der Magdeburger Feuerwehr.

60 Rettungskräfte beim Konzert

Das betraf nach Auskunft von Jens Bindhack, Direktionsdienst der Magdeburger Feuerwehr, auch Besucher des Großkonzertes Stars for free im Stadtpark. Dort sei das DRK mit 60 Rettungsdienstkräften im Einsatz gewesen. "Zahlreiche Personen" seien mit Kreislaufproblemen behandelt worden. Mehrere Gäste seien vom Rettungsdienst zur Weiterbehandlung in die Krankenhäuser gefahren werden. Hier war am frühen Abend gegenüber der Volksstimme zunächst von drei im Krankenhaus behandelten Konzertbesuchern die Rede.

Die Feuerwehr sei zudem mit einem Löschfahrzeug beim Konzert vor Ort gewesen, um im Bühnenbereich die Menschenmenge mit Wasser abzukühlen. Dann kam allerdings ein heftiger Regenguss, der für zusätzliche Abkühlung sorgte.

Stars auf der Bühne

Bei dem Konzert im Stadtpark, zu dem Radio Brocken eingeladen hatte, präsentierten sich zahlreiche Stars auf der Bühne. Mit dabei waren Sarah Connor, Paul Young, Wincent Weiss, Juli, Welshly Arms und Turbo B. ex Snap. Der Veranstalter sprach von mehr als 20.000 Besuchern.