Staßfurt l Was Talsperrenbetreiber, Landwirte und Gartenfreunde in gute Stimmung versetzt, lässt bei Anrainern von Flüssen die Aufmerksamkeit steigen. Vor allem an den Unterläufen der Gewässer. Die Wipper - hier ein idyllischer Blick auf das Flüsschen aus dem Südharz bei Warmsdorf - erreichte am Sonntagvormittag einen Pegelstand von 1,38 Meter (Groß Schierstedt).

Die Bode in Staßfurt kratzte derweil an der Zwei-Meter-Marke. Bei beiden Flüssen ist bis zur Alarmstufe 1 etwa noch ein halber Meter Luft. Die Hochwasser-Vorhersagezentrale des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft hielt dennoch eine Hochwasser-Warnung (bis AS 2 möglich) für die Bode bis Dienstag aufrecht. Die Wipper erreichte am Pegel Mansfeld-Leimbach die Alarmstufe 1. R Für die Stadt Staßfurt gehört zur „Hab-Acht-Stellung“, in der man sich laut Oberbürgermeister Sven Wagner gerade befinde, die Anschaffung von Sandsäcken. Schwerpunkt der Pegel-Beobachtung sei Löderburg, ergänzt Ordnungsamtsleiterin Susanne Henschke.