Magdeburg (vs/rs) l 686 der neuen Studenten kommen aus Sachsen-Anhalt, vor allem aus Magdeburg (248) und aus dem Landkreis Börde (106). Acht Erstsemester sind für ihr Studium aus Halle/Saale in die Landeshauptstadt gekommen. Mit 225 Studienanfängern liegt Niedersachsen bei der Herkunft auf Platz 2 unter allen Bundesländern – Sachsen-Anhalt landet auf Platz 1.

Diese Immatrikulationszahlen sind vorläufig, sagte Unisprecherin Katharina Vorwerk. Eine endgültige Statistik liege nach dem Ende der Einschreibefrist für internationale Studierende, Anfang November, vor.

Psychologie und Medizin gefragt

Über 9000 Studieninteressierte hatten sich für das Wintersemester 2019/20 um einen Studienplatz an der Universität Magdeburg beworben. Besonders nachgefragte Studiengänge seien in diesem Jahr Psychologie, Humanmedizin, Medizintechnik, Physik, BWL und die Studiengänge der Informatik gewesen, hieß es weiter.

Bilder

Mit 65 Einschreibungen ist die Zahl der Immatrikulationen für die 2018 eingeführte Lehramtsausbildung im Fach Mathematik gegenüber dem Vorjahr deutlich angestiegen. Insgesamt wuchs die Zahl der Erstsemester im Lehramt über alle Fächer hinweg auf über 200.

Deutschlandweiter Trend

Diese Entwicklung zeige, dass die Überlegungen der Universität Magdeburg, dem Lehrermangel im Land aktiv entgegenzuwirken, richtig waren, so Rektor Prof. Jens Strackeljan. Trotz dieser Erfolge sei über alle Studienprogramme der Ingenieurwissenschaften hinweg, aber auch in den Humanwissenschaften, ein leichter Rückgang der Immatrikulationen zu beobachten.

Damit folge die Uni Magdeburg einem deutschlandweiten Trend, so der Rektor. Danach wachsen die Studentenzahlen in Deutschland nicht mehr.Gestern wurden die Erstsemester auf der Immatrikulationsfeier im Rahmen eines Willkommenstages vom Rektor der Universität, Vertretern des Senats und der Landeshauptstadt feierlich begrüßt. Im Anschluss daran hatten sie Gelegenheit, auf dem Mensavorplatz mit dem Rektor anzustoßen, künftige Kommilitonen und Dozenten kennenzulernen und mit Freunden und Familien ihren Studienbeginn zu feiern.