Magdeburg l Kunden der Magdeburger Stadtsparkasse müssen sich auf eine Umstellung vorbereiten: Wer Bargeld ein- und auszahlt, muss künftig einen Automaten nutzen. In zwei Filialen wird das Verfahren bereits angewendet. Alle anderen Geschäftsstellen folgen.

Vordruck ausfüllen, zum Schalter gehen und sich Bargeld auszahlen lassen – dieses vor allem für viele Ältere vertraute Verfahren wird bei der Sparkasse zum Auslaufmodell. Damit gehört der letzte Auszahlungsvorgang mit Bargeld, den es beim Kreditinstitut noch gibt, in Kürze der Vergangenheit an.

Schutz vor Überfällen

„Ja, es stimmt, wir verändern die Bargeldauszahlung“, bestätigt Sparkassensprecher Mathias Geraldy. Hintergrund seien unter anderem Sicherheitsbestimmungen und die Verbesserung des Service für Kunden. Deshalb seien schon in nahezu allen Magdeburger Geschäftsstellen Ein- und Auszahlautomaten aufgestellt worden. Zur Pflicht für Bargeldaus- und -einzahlungen werden sie aber erst mit der Umstellung der jeweiligen Sparkassen-Geschäftsstelle.

Bilder

Den bargeldlosen Schalterverkehr gibt es bisher nur in den Filialen Große Diesdorfer Straße und am Nicolaiplatz. Die Sparkasse sieht dabei für sich zwei Vorteile: „Zum einen haben wir kein Bargeld mehr im Schalterbereich. Überfälle sind also zwecklos. Zum anderen ist die Bargeldeinzahlung künftig rund um die Uhr problemlos möglich.“ Letzteres sei vor allem für Geschäftskunden ein Vorteil.

Hilfeversprechen an Kunden

Den Sparkassenkunden habe man das Verfahren in Gesprächen nahegebracht, sagte Jens Kalkofen von der Geschäftsstelle am Nicolaiplatz. Nennenswerte Schwierigkeiten habe es nicht gegeben. Und gebe es Probleme, begleite auf Wunsch ein Sparkassenmitarbeiter den Kunden zum Automaten im Vorraum und unterstütze ihn beim Auszahlungsvorgang. Der wird über die EC- bzw. Sparkassencard abgewickelt, mit der man ohnehin Geld an jedem Automaten abholen kann.

Nach der Abgabe des Auszahlungsscheins am Schalter wird die Karte dann für die Barauszahlung am Automaten „codiert“. Wer keine solche Karte besitzt, bekommt eine weiße und ebenfalls codierte Plastikkarte zum einmaligen Gebrauch für die Auszahlung am Automaten.

Andere Banken, gleiches Verfahren

Übrigens: Andere Banken haben dieses Auszahlungsmodell längst umgesetzt. Ein ähnliches Verfahren wendet die Volksbank Magdeburg an ihren Standorten Magdeburg, Schönebeck und Wolmirstedt seit zwei Jahren an, sagte Volksbank-Vorstand Uwe Fabig.