Magdeburg l Die Schließung der Selbstbedienungszone der Sparkasse am Hasselbachplatz in Magdeburg außerhalb von Öffnungszeiten vor einigen Wochen hatte für Kritik gesorgt. Sparkassenkunden konnten sich dort seitdem nicht mehr rund um die Uhr mit Geld aus der eigenen Bank versorgen.

Das Kreditinstitut hatte die Schließung allerdings verteidigt und mit zunehmendem Vandalismus im Vorraum der Schalterhalle argumentiert. Immer wieder war der Vorraum mit den Automaten verunreinigt oder zum Übernachten genutzt worden. Dazu kamen Beschädigungen an der Einrichtung.

Geldautomat an der Außenwand

Nun wurde ein Versprechen für die Suche nach einer Alternative eingelöst. Am 14. Juni 2018 ging an der Außenwand neben dem Zugang zur Filiale ein Geldautomat in Betrieb. Er ist rund um die Uhr nutzbar und 24 Stunden zugänglich. Zudem verfügt er auch über eine Cash-Funktion, mit der Bargeld eingezahlt werden kann. „Wir kommen damit dem Wunsch der Kunden nach“, sagte Sparkassensprecher Matthias Geraldy.

Der Vorraum bleibe weiterhin nur zu den üblichen Schalteröffnungszeiten zugänglich. Weitere Schließungen von Vorräumen oder Umbauten an anderen Filialen seien derzeit nicht geplant und auch nicht notwendig, so Geraldy weiter.

Vandalismus am Hasselbachplatz

Der Hasselbachplatz war in den vergangenen Monaten regelmäßig von Vandalismus betroffen. Ein Ziel war immer wieder der Vorraum in der Sparkasse.