Magdeburg l Bis zum 30. Oktober wird an den Gleisanlagen der MVB in der Lübecker Straße erneut gebaut. Dieses Mal zwischen der Mittagstraße und der Moritzstraße. „Im Sommer wurden vor diesem Abschnitt die Gleise erneuert, jetzt geht es Richtung Norden weiter“, sagte MVB-Pressesprecher Tim Stein auf Volksstimme-Nachfrage. Rund 50 Meter lang werde die Baustelle, am kommenden Freitag sollen die Arbeiten beginnen.

Gebaut wird nachts

Gebaut wird allerdings vorwiegend in der Nacht. „Die Lübecker Straße ist die wichtigste Nord-Süd-Verbindung der Stadt, darauf kann nicht verzichtet werden“, sagt Tim Stein. Folglich beginnen die Nacht-Bauarbeiten täglich um 20 Uhr und enden am nächsten Tag um 6 Uhr in der Frühe. In dieser Zeit verkehren nicht nur keine Straßenbahnen, sondern auch der Autoverkehr wird umgeleitet, die Lübecker Straße komplett zwischen Mittagstraße und Moritzstraße gesperrt. Die Umleitung des Straßenverkehrs erfolgt dann über die Umfassungsstraße. Die MVB-Nachtbuslinie N8 wird ebenfalls umgeleitet. Die Bushaltestelle befindet sich dann nicht mehr gegenüber dem Kaufland-Gebäude, sondern für beide Richtungen direkt an der Mittagstraße. „Die Haltestelle Nicolaiplatz kann darum nicht bedient werden“, so der MVB-Sprecher.

In den Nächten von Freitag auf Sonnabend und von Sonnabend auf Sonntag wird übrigens nicht gebaut und darum die Lübecker Straße auch nicht gesperrt.

Lärmbelästigung möglich

In Sachen „Lärmbelästigung“ sagte Tim Stein, dass leider mit Lärm von der Baustelle zu rechnen sei. „Dafür bitten wir die Anwohner schon jetzt um Verständnis.“