Magdeburg l Die Lichterwelt Magdeburg erschuf seit der Vorweihnachtszeit eine romantische Stimmung in der Stadt. Ab Anfang Februar 2020 kehrt wieder der graue Alltag ein. Paul-Gerhard Stieger, Geschäftsführer der organisierenden Weihnachtsmarkt GmbH, berichtet, wie es mit der Lichterwelt weitergeht.

▶ Bis wann wird die Lichterwelt noch zu sehen sein?

Die Installationen bleiben bis einschließlich Sonntagabend eingeschaltet. Auch nach dem offiziellen Ende der Lichterwelt bleiben die leuchtenden Skulpturen in Betrieb, die noch nicht abgebaut sind. Erst wenn sie abgebaut werden, werden sie jeweils endgültig für diese Saison abgeschaltet.

▶ Ab wann beginnt der Abbau?

Ab 3. Februar 2020 werden die großen Installationen demontiert. Ob zuerst auf dem Domplatz oder am Hauptbahnhof begonnen wird, ist noch nicht entschieden. Der Abbau ist ein dynamischer Prozess, soll heißen, wenn es zu windig ist, werden beispielsweise erst die Laternen abgebaut und die Fassaden später, da es sonst zu gefährlich ist.

▶ Wer ist für den Abbau verantwortlich?

Den Abbau wird die Firma Multidekor aus Polen übernehmen, die bereits mit dem Aufbau der Lichterwelten beauftragt war. Mit dieser Firma wurde ein Vertrag geschlossen, der sowohl Aufbau als auch Abbau beinhaltet.

▶ Was geschieht mit den Installationen?

Die Elemente werden auseinandergebaut und eingelagert. Dazu hat die Weihnachtsmarkt GmbH eine Lagerhalle gemietet. In den Sommermonaten wird dann die Funktionsfähigkeit der einzelnen Elemente überprüft.

▶ Wann beginnen die Vorbereitungen auf die nächste Weihnachtssaison?

Wenn der Abbau fertiggestellt ist, wird eine Abschlussrechnung erstellt. Wie viel hat die Lichterwelt insgesamt gekostet? Wie viel Strom wurde verbraucht? Anschließend muss der Auftrag zum Aufbau ausgeschrieben werden. Im September oder Oktober wird voraussichtlich mit dem erneuten Aufbau der Lichterwelt begonnen.

▶ Wann wurde 2019 mit den Vorbereitungen begonnen?

Die Vorbereitungen begannen im Juli mit der Umrüstung der Straßenlaternen. Diese mussten mit separaten Kabeln für die Lichtelemente ausgestattet werden. Insgesamt dauerte es etwa vier Monate bis alles aufgebaut war.

▶ Wieso leuchtete der Schriftzug am Hauptbahnhof am frühen Dienstagabend nicht?

Ein Stecker der Kabelverbindung, die den Schriftzug mit Strom versorgt, war nicht eingesteckt. Wie das passieren konnte, ist unklar.