Magdeburg l Heidi Winter (31) sagt "Ja". Die Polizeisprecherin aus Magdeburg will 2020 ihren Verlobten Mike von Hoff (45) - ebenfalls Polizist - heiraten. Ihr Brautkleid hat sie schon gefunden - im "Magic Moment" bei Janine Schultze-Frotscher, bekannt aus der Vox-TV-Sendung "Zwischen Tüll und Tränen". Und auch bei Heidis Anproben war ein TV-Team dabei.

Fernsehverbot für den Verlobten

Eines kann verraten werden. Heidi hat ihr Traumkleid gefunden - mit viel Spitze und Glitzer, ganz im Stil einer Prinzessin. "Es hat alles, was ich wollte." Das ist auch in der Sendung zu sehen. Doch Verlobter Mike hat Fernsehverbot bekommen. Eine Überraschung soll das Kleid nämlich trotzdem bleiben.

Geheiratet wird am 3. Juli 2020. Zunächst standesamtlich, so der Plan. Gefeiert wird einen Tag später mit 75 Gästen in Schönebeck. Beide bringen ihre 15-jährigen Söhne mit in die Ehe. Und genau die zwei Jungs waren es, die Heidi und Mike - unbewusst - in einem Ziegengehege im Zoo Aschersleben verkuppelt haben. Das ist jetzt über zwölf Jahre her.

Bilder

Kennenlernen im Ziegengehege

An einem Sommertag im August 2007 besuchte Heidi mit ihrem damals dreijährigen Sohn Mark den Zoo und ging mit ihm in das Gehege der Ziegen. Dasselbe machte Mike mit seinem damals ebenfalls dreijährigen Sohn an jenem Tag. Die Jungs lernten sich kennen und spielten zusammen. Plötzlich sperrten sie das Gitter ab, der Riegel schnappte zu - Heidi und Mike waren gefangen. "Und so kamen wir dann ins Gespräch", berichtet die gelernte Friseurin und studierte Sozialarbeiterin. "Später haben wir uns dann immer mal wieder mit den Kindern getroffen." Und so kam eines zum anderen.

2018 dann endlich der Heiratsantrag. Ganz romantisch mit Kniefall an den Niagarafällen. Mit dabei ihre Söhne. Die Jungs hatten diese Reise nach Amerika zur Jugendweihe geschenkt bekommen. Klar, dass sie den Antrag von Papa Mike an seine große Liebe Heidi vor Publikum auch mit dem Handy filmten. Heidi war vollkommen überwältigt. "Damit hatte ich nicht gerechnet", erzählt sie. Und sagte "Ja".

TV-Team bei Anprobe dabei

Bei Brautausstatterin Janine wurde Heidi fündig. Diese eröffnete gerade ihr zweites Geschäft in Magdeburg in der Otto-von-Guericke-Straße, natürlich mit einer Brautmodenschau. Mit dabei waren Heidi und Mike. Ein Kleid stach den beiden Verliebten sofort ins Auge. Und genau dieses probierte die künftige Braut ein paar Tage später im Geschäft an. Begleitet wurde sie dabei nicht nur von einem TV-Team der Sendung "Zwischen Tüll und Tränen", sondern auch von ihrer Mama Birgit, deren guter Freundin, ihrer damals schwangeren Freundin Katharina, die auch die Trauzeugin sein wird, sowie einer weiteren Freundin.

Das Kleid in rosé war ein Traum. Es passte toll. Und war trotzdem nicht perfekt. Heidi probierte ein weiteres an, dieses Mal im Meerjungfrauen-Stil mit langer Schleppe. Wunderschön, "aber leider etwas unpraktisch", berichtet die junge Verlobte. "Auf Fotos sieht die Schleppe sehr schön aus, aber ich möchte sie nicht den ganzen Tag hinterherziehen müssen." Also rein ins dritte Kleid. Und genau das ist es dann auch geworden.

Neue Folge aus Magdeburg

Zu sehen ist die Anprobe bei Vox. Die Sendung wurde am 16. Dezember 2019 ausgestrahlt, ist aber in der Vox-Mediathek unter dem Titel "Jede Braut muss sich einmal in Weiß sehen" sowie "Heidi heiratet als Erste von drei Kindern" verfügbar.

Eine weitere Folge mit der Magdeburger Brautausstatterin Janine wird am Donnerstag, 19. Dezember, um 17 Uhr bei Vox ausgestrahlt, berichtet die Ausstatterin. Ein bis zwei Mal pro Monat wird bei ihr für die Vox-Sendung gedreht. Erst vergangene Woche sei das Team vor Ort gewesen. Drei bis sechs Monate später sind die Folgen im TV zu sehen.