Magdeburg l Am Sonntagmorgen ist eine Tankstelle am Magdeburger Ring ausgeraubt worden. Der unbekannte Täter betrat gegen 7.50 Uhr den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt eines Revolvers die Herausgabe von Bargeld.

Die 20-jährige Kassiererin gab daraufhin einen Geldbetrag im unteren dreistelligen Bereich heraus. Im Anschluss flüchtete der Täter in Richtung der Thietmarstraße. Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt:

  • männliche Person,
  • ca. 35 – 40 Jahre alt,
  • 180 cm groß, kräftige Statur,
  • bekleidet mit einer schwarzen Jacke und hellblauer Jeans,
  • er trug einen schwarzen Schal sowie einen schwarzen Base-Cap und graue Turnschuhe

Erst am Freitagabend war ein Supermarkt in der Motzstraße überfallen worden. Dort hatte ein maskierter Täter unter Vorhalt eines Revolvers Geld von einem Angestellten verlangt. Auch hier erbeutete der Räuber einen Betrag im dreistelligen Bereich und flüchtete anschließend. "Gegenwärtig wird geprüft ob die Tathergänge beider Überfälle in Zusammenhang stehen könnten", erklärte ein Polizeisprecher.

Die Polizei bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können, sich unter der Telefonnummer 0391/5465196 bei der Kriminalpolizei zu melden.