Magdeburg l Zwei Personen wurden bei einem Unfall am Montagmorgen auf der Ernst-Reuter-Allee, Ecke Jacobstraße, verletzt. Nach dem Zusammemstoß von zwei Autos, hatte sich einer der Wagen sogar überschlagen. Gegen 7 Uhr fuhr eine 41-Jährige in ihrem Mazda auf der Ernst-Reuter-Allee in Richtung Stadtzentrum. Auf Höhe der Jacobstraße beachtete die Magdeburgerin nicht die Ampelschaltung und fuhr auf die Kreuzung. Zeitgleich wollte ein 34-Jähriger von der Jacobstraße auf die Ernst-Reuter-Allee fahren. Seine Ampel stand auf Grün, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Noch im Augenwinkel soll er den von links kommenden Mazda erkannt haben, konnte jedoch trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Madza einmal bevor er wieder auf den Reifen landete. Die Mazda-Fahrerin und ihre 13-jährige Tochter auf dem Beifahrersitz erlitten einen Schock und wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Straßenbahnverkehr musste laut Polizei an der Unfallstelle kurzzeitig unterbrochen werden und der Kreuzungsbereich in Richtung Zentrum war am Montagvormittag teilweise für circa drei Stunden gesperrt.