Magdeburg l Zu einem schweren Unfall ist es am 8. Mai 2018 kurz nach 17 Uhr auf der A2 in Höhe der Ausfahrt Magdeburg-Kannenstieg gekommen. Der Fahrer eines Pkw wurde schwer verletzt. Die Autobahn war rund eine Stunde gesperrt.

Der 58-jähriger Autofahrer aus Nordrein-Westfalen war mit seinem Auto auf der linken Fahrspur A2 in Fahrtrichtung Hannover unterwegs. Aus ungeklärter Ursache wechselte er vom linken Fahrstreifen auf den mittleren Fahrstreifen und fuhr ungebremst auf den Sattelzug eines 47-Jährigen auf. Dabei wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers unter den Sattelauflieger geschoben.

Der im Autowrack eingeklemmte 58-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geholt werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Neben Rettungskräften und Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Rothensee im Einsatz. Diese brachte unter anderem spezielle hydraulische Technik zum Einsatz, um den Pkw-Fahrer zu retten und um die ineinander verkeilten Fahrzeuge voneinander zu trennen.